header banner
Default

Starke Kursgewinne: Der Bitcoin-Kurs steigt: Was Sie unbedingt wissen müssen


Am 4. Dezember hat der Bitcoin-Kurs die wichtige 40.000-US-Dollar-Marke geknackt. Was dahintersteckt und wie es für den Kurs aus Expert:innensicht weitergehen könnte.

Bitcoin-Rakete in einer Weltraum-Collage

Bitcoin-Rakete in einer Weltraum-Collage: Der Kurs der größten Kryptowährung ist seit Oktober am Abheben.

Wie hat sich der Bitcoinkurs entwickelt?

VIDEO: Bitcoins Erklärung: In nur 12 Min. Bitcoin verstehen!
Finanzfluss

Bitcoin-Investoren haben aktuell Dollarzeichen in den Augen. Zum Wochenstart ist der Kurs der wichtigsten Kryptowährung deutlich über die 40.000-US-Dollar-Marke gesprungen. Am 5. Dezember 2023 steht er abends bereits bei knapp 43.500 US-Dollar. Im den vergangenen sieben Tagen ist der Kurs der Kryptowährung also um knapp 14 Prozent gestiegen. Seit Jahresbeginn hat der Kurs der ältesten Kryptowährung um knapp 150 Prozent zugelegt.

Auch Ende Oktober kam es zu einem starken Preissprung. Der Bitcoinkurs ist vom 23. auf den 24. Oktober in 24 Stunden um 12,45 Prozent gestiegen, auf Wochensicht sogar um 21,76 Prozent. Die Angaben stammen von einer Abfrage von Coinmarketcap am 24. Oktober um 15.29 Uhr.

Was ist konkret passiert, dass der Bitcoinkurs so massiv angestiegen ist?

VIDEO: Bitcoin-Kurs: Damit rechnet aktuell Niemand!
Cryptory_de [Vermögensaufbau mit Kryptowährungen]

Anfang Dezember scheint es so, „dass sich größere Anleger mit Bitcoin eindecken, vielleicht sind das Vorläufer des Bitcoin-ETFs“. Dieser Ansicht ist Kryptoexperte Professor Philipp Sandner vom Frankfurt School Blockchain Center.

Er sieht „durch die rechtlichen Schritte gegen Binance allerdings auch ein großes Risiko von Kursabstürzen“. Sandner kommt zu dem Schluss, dass „das positive Momentum für den Bitcoin zunimmt“.

Der sprunghafte Kursanstieg Ende Oktober hing damit zusammen, dass das Kürzel des geplanten Bitcoin-ETFs von Blackrock auf der DTCC-Website (kurz für Depository Trust and Clearing Corporation) erschienen ist. Gibt man dort laut BTC-ECHO „IBTC“ ein, sieht man dort den Namen des ETFs (IShares Bitcoin) und seine Beschreibung.

Eric Balchunas, Senior ETF Analyst bei Bloomberg hat dies am 23. Oktober nachmittags auf der Plattform X, ehemals Twitter, publik gemacht. Allerdings kam später heraus, dass das Kürzel dort schon vorher gelistet war, es nur niemandem aufgefallen war. Zwischenzeitlich war es dann auf der Seite auch nicht mehr abrufbar und dann doch wieder; alles etwas dubios.

Fakt ist aber: Dieser Schritt ist ein Teilschritt des Verfahrens, um einen ETF in den USA einzuführen.

Warum flippt der Bitcoinkurs so aus, wenn der ETF noch gar nicht genehmigt ist?

VIDEO: Der PERFEKTE Schweizer BITCOIN Sturm - 2024 (IN 3 MINUTEN)
Crypto Profi Schweiz

Die SEC hat den Spot-ETF von Blackrock und die Anträge der anderen Fondsgesellschaften zwar noch nicht offiziell genehmigt. Aber die Fondsgesellschaft könnte dem Anschein nach einen Schritt weiter bei der Genehmigung sein. Seit einiger Zeit versuchen zahlreiche Fondsgesellschaften eine Genehmigung für einen Spot-ETF in den USA zu erhalten, bisher erfolglos.

Im Moment können institutionelle Investoren in den USA noch nicht über den regulierten Markt in Bitcoin investieren. „Zwar existieren schon Krypto-ETFs, allerdings bauen diese ausschließlich auf Termingeschäften auf. Die Einführung eines ETF, der auf der Kryptowährung selbst basiert, gilt als Meilenstein“, sagte beispielsweise Ulrich Stephan, Chefanlagestratege von der Deutschen Bank im August. Denn werden diese sogenannten Spot-ETFs genehmigt, könnten Kleinanleger:innen und institutionelle Investor:innen in den USA unkompliziert Bitcoin erwerben.

>> Mehr Informationen zu den bisherigen Antragsverfahren zu den Spot-ETFs findest du auch hier.

Expert:innen erwarten einen starken Bitcoins-Kursanstieg für den Fall, dass es diese Möglichkeit bald in den USA geben wird. Das Besondere am Bitcoin ist, dass die Angebotsmenge begrenzt ist. Der Zugang institutioneller Investoren über Spot-ETFs in den Markt könnte die Nachfrage stark erhöhen.

Neugierig geworden?

Dann abonniere unseren Newsletter „Clever anlegen“!
Das Wichtigste zum Investieren, 3x wöchentlich, direkt in dein E-Mail-Postfach.

Newsletter DAS INVESTMENT Clever anlegen Update (2 x wöchentlich)

Newsletter DAS INVESTMENT Clever anlegen am Wochenende (wöchentlich)

Ja, ich möchte den/die oben ausgewählten Newsletter mit Informationen über die Kapitalmärkte und die Finanzbranche, insbesondere die Fonds-, Versicherungs-und Immobilienindustrie abonnieren. Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters June Online Marketing, der Protokollierung der Anmeldung, der neben der E-Mail-Adresse weiter erhobenen Daten, der Weitergabe der Daten innerhalb der Verlagsgruppe und zu deinen Widerrufsrechten findest du in der Datenschutzerklärung. Diese Einwilligung kannst du jederzeit für die Zukunft widerrufen.

JETZT ANMELDEN

Like

Fast geschafft

Bitte überprüfe dein E-Mail Postfach - wir haben eine Bestätigungs-E-Mail verschickt. Das Abonnement wird nach der Bestätigung aktiv.

Was mit dem Kurs passieren könnte, wenn die Spot-ETF-Anträge von der SEC nicht genehmigt werden, kannst du hier nachlesen.

Welches Kurspotenzial sehen Expert:innen?

VIDEO: Wie man als Anfänger 2024 in Kryptos investiert | 5 Tipps um Fehler zu vermeiden
Light Up

Gerade beim Bitcoin geistern immer viele extreme Zahlen für das Kurspotenzial durch die Medien.

Robert Kiyosaki, Autor des Buches „Rich dad, poor dad“, spricht bei X beispielsweise von einem möglichen Kurs in Höhe von 135.000 US-Dollar. Das würde einer Vervierfachung des aktuellen Kurses entsprechen. Er sieht unter anderem auch ein großes Potenzial für Gold, das er bald bei 3.700 US-Dollar sieht. Aktuell (24. Oktober 2023) steht der Goldpreis bei 1.950 US-Dollar.

Die Kollegen von Finanzen.net haben ChatGPT befragt und die KI sieht für den Bitcoin sogar ein Kurspotenzial von 300.000 US-Dollar.

Etwas konservativer ist die Prognose von Luke Nolan von Coinshares: „Sofern es nicht zu einem größeren Einbruch bei Aktien und einem Übergreifen auf Kryptowährungen kommt, ist es durchaus möglich, dass Bitcoin in einem Jahr, konservativ geschätzt, zwischen 50.000 und 70.000 US-Dollar gehandelt wird“, schätzt der Kryptoexperte in einem Interview.

In zwei Jahren ist es aus seiner Sicht „durchaus realistisch, dass Bitcoin bei über 100.000 Dollar gehandelt wird. Aber das hängt natürlich von einer Vielzahl von unvorhersehbaren Faktoren ab. Sollten wir eine größere institutionelle Akzeptanz und einen stärkeren regulatorischen Rahmen für Bitcoin erleben, steht ein Kurs von mehr als 120.000 US-Dollar nicht außer Frage“.

Der renommierte amerikanische Ökonom Nouriel Roubini von der Stern School of Business aber ist seit Langem einer der größten Kritiker des Bitcoin und prophezeit der Kryptowährung einen Preisabsturz auf Null.

Welcher Prognose zum Bitcoin-Kurs soll ich glauben?

VIDEO: ⚠️Bitcoin Etf Blutbad? Ripple 2024 das ENDE! Raus aus den USA? +Immutable stark!
DER RENTNER

Ganz wichtig: Glaube am besten nur deiner eigenen Einschätzung.

Dabei solltest du nicht außer Acht lassen, dass der Bitcoin derzeit immer noch bei nur knapp der Hälfte seines Allzeithochs von knapp 65.000 Euro im November 2021 angekommen ist. Zudem ist die Kryptowährung auch generell für ihre starken Schwankungen bekannt. Daher wäre ein noch höherer Kursanstieg durchaus möglich.

ABER: auch das Gegenteil könnte der Fall sein. Kursprognosen sind letztlich Einzelmeinungen von Investor:innen, die diese aufgrund ihres Researches treffen. Das bedeutet, dass sie, genau wie bei anderen Finanzprodukten, mit Vorsicht zu genießen sind.

Insbesondere bei Kryptowährungen gilt der Grundsatz: „Do your own research!“. Triff daher deine eigene Einschätzung, welches Kurspotenzial du im Bitcoin siehst.

Sources


Article information

Author: Jacob Morrison

Last Updated: 1703107562

Views: 920

Rating: 4.8 / 5 (35 voted)

Reviews: 83% of readers found this page helpful

Author information

Name: Jacob Morrison

Birthday: 1928-07-04

Address: 88966 Thomas Mews Apt. 793, Gabriellechester, ID 73140

Phone: +4634728624758195

Job: Insurance Agent

Hobby: Geocaching, Beekeeping, Cooking, Table Tennis, Cocktail Mixing, Juggling, Reading

Introduction: My name is Jacob Morrison, I am a transparent, daring, rare, unguarded, courageous, Precious, unwavering person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.